Strochner Böhmische - Geschichte

Gegründet 1983 aus Mitgliedern der Trachtenmusikkapelle Dorfgastein, damals unter dem Namen "Strochner Buam".
Am Beginn wurde hauptsächlich böhmische und mährische Musik gespielt. Diese Musikrichtungen sind bis heute Bestandteil des außergewöhnlich umfangreichen Repertoire das mit der Zeit um Solodarbietungen und modernen Rhythmen erweitert wurde.

Schnell wurde die Strochner Böhmische für verschiedene Auftritte im In- und Ausland engagiert. Anfang der 90er Jahre wurde es möglich in größeren Hallen mittels einer eigenen Verstärkeranlage zu spielen.
Seit einigen Jahren werden sie auch durch ein Sänger Duo, die gleichzeitig als Moderatoren fungieren, begleitet.

Die Geschichte der Strochner Böhmischen ist geprägt durch personelle Veränderungen. Anfangs nur aus Mitgliedern der Trachtenmusikkapelle bestehend, stießen schnell auch überdurchschnittlich begabte Musiker aus anderen Ortschaften hinzu.
Im Jahr 2007 entschied man sich dazu, aus diesem Grund die Strochner Buam in die Strochner Böhmische umzubenennen.
Der musikalischen Qualität und Perfektion tut dies selbstverständlich keinen Abbruch.

Besetzung

Katsch Walter
(Obmann / Schlagzeug)
Seitlinger Hans Peter
(Tontechnik)
Stefanie Mayr
(Marketenderin)
Karin Mulitzer
(Marketenderin)
Rainer Alexander
(Gesang)
Rainer Hannes
(Gesang)
Neureiter Barbara
(Es Klarinette)
Plöbst Siegfried
(Klarinette)
Höller Sepp
(Flügelhorn / Trompete)
Jastrinsky Johann
(Kapellmeister / Flügelhorn / Trompete)
Mayr Alexander
(Flügelhorn / Trompete)
Selinger Markus
(Flügelhorn / Trompete)
Neustifter Alexander
(Flügelhorn / Trompete)
Scharler Josef
(Tenorhorn)
Fröschl Josef
(Tuba)
Leitner Alois
(Es Trompete)
Gruber Josef
(Es Trompete / Arrangement)
Vierthaler Josef
(Tontechnik)
Neureiter Josef
(Posaune)
Schwaninger Roland
(Tenorhorn / Posaune)